Wie es zum Baby Tragetuch kam

baby schläft im tragetuch nachhaltig

Hallo, wir sind Nicole und Hagen von mariblum, und das hier ist unsere Geschichte wie es zum Baby Tragetuch kam

 

Wie alles begann…

Als sich unser erstes Baby ankündigte, wollten wir natürlich gut auf das zukünftige Leben zu dritt vorbereitet sein. Wir informierten uns über alles was auf uns zukommen würde und statteten uns dementsprechend aus. Als der große Augenblick gekommen war, sind wir überglücklich gewesen, endlich unser Baby im Arm halten zu können. Endlich, so dachten wir jedenfalls, konnten wir umsetzen, was wir uns als werdende junge Familie lange vorgestellt haben: Wir würden die Elternzeit gemeinsam genießen. Lange ausgedehnte Spaziergänge mit dem Kinderwagen vorbei an Feldern, Wiesen und Seen machen. Mittags würde unser Baby ihren Mittagsschlaf in der selbstgebauten Krippe weiterführen, in der schon der Vater und Onkel als Babys geruht haben. Jedoch machte uns die Realität schnell einen Strich durch die Rechnung…

 

Unser Baby ist kein Schiebling…

Unser Baby hatte (zum Glück) eine andere Auffassung davon wie es Spazierengehen und ihr Schläfchen verrichten möchte. Es mochte sowas von überhaupt gar nicht abgelegt zu werden, weder in die schöne alte Krippe, noch in den hochmodernen und funktionalen Kinderwagen. Es wollte natürlich nur das, was Babys zu allen Zeiten gebraucht und auch eingefordert haben. Nähe und eine extra Portion Kuscheln.

 

Was tun?…

Nicole hatte bereits in ihrer Schwangerschaft mit dem Gedanken gespielt, das Baby aus praktischen Gründen in eine Trage zu setzen. Also ganz ohne den sperrigen, multifunktionalen Kinderwagen in ihr kleines Auto packen zu müssen. Sie erstand also über ein Kleinanzeigenportal im Internet eine Babytrage und ließ sich von der Verkäuferin in den Gebrauch einweisen. Unzufrieden mit der Handhabung und mit dem Respekt etwas falsch zu machen, entschloss sie sich für eine professionelle Trageberatung. Diese zeigte ihr wie man die Trage vernünftig und kindgerecht einstellt. Außerdem noch, wie Tragetücher richtig zu binden sind.

 

Was folgte…

Nicole verwuchs, überspitzt beschrieben, mit den Tragetüchern und dem Baby. Also hatte der Kinderwagen ausgedient,- die Babywiege verschwand wieder auf dem Dachboden. Unser Baby wurde ausschließlich getragen. Auf ausgedehnten Spaziergängen, reifte die Idee in ihr künftig selbst als Trageberaterin tätig zu werden. Dies setzte sie auch um und wurde zertifizierte Trageberaterin. Langsam wurden Tragetücher zu ihrer Passion. In sozialen Gruppen tauschte, kaufte, verkaufte, lieh und verschickte sie eine für Hagen unüberschaubare Anzahl von Tragetüchern mit Gleichgesinnten.

 

…war mariblum

Mitte 2018 entstand die Idee, noch einen weiteren Schritt hinein in die Baby Tragewelt zu gehen- und zwar mit unserem eigenen Tragetuch. Die Idee war ein möglichst natürliches und vor allem nachhaltiges Produkt zu erstellen. Die Wahl der Textile fiel hierfür auf die alte, vielseitig einsetzbare Nutzpflanze „Hanf“. Diese besitzt eine Vielzahl von nützlichen Eigenschaften auch abseits ihrer Verteufelung. Als Farben für unsere Tücher wählten wir die aus, von der Natur bereitgestellt werden. Diese sind zwar nicht so strahlend und knallig intensiv wie man es heute von Kleidungsstücken gewohnt ist, dafür sind diese echt, natürlich und können mit gutem Gewissen getragen werden. Deshalb wird jedes Baby Tragetuch durch die individuelle Reaktion des Hanftuches mit dem Färbebad zu einem wahren Unikat, welches sich durch Robustheit und Tragekomfort für euch und Sicherheit wie auch unverfälschte Nähe für euren Tragling auszeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*